Yoga für alle

Yoga in 4 Hauptschritten vorgestellt

 

  1. Für Anfänger

Einige Menschen beginnen mit Yoga, um einen schlanken, flexiblen Körperbau zu haben, andere, um einen charmanten Partner in einem heißen wie Saunaraum mit wenig Kleidung zu unterstützen, und wieder andere auf der Suche nach Wellness oder Heilung von Krankheiten und Verletzungen. Ebenso gibt es einige Menschen, die Yoga ursprünglich als Schlüssel für die Verwirrung und das Chaos des Lebens zu Rate ziehen und es von Haus aus als spirituellen Weg interpretieren. Auch wenn nicht alle Yoga-Neulinge aus den gleichen Gründen beginnen, so bleiben sie doch aus dem gleichen Grund bei der Übung.

Yoga ist die beste Option, da es keine spezielle Maschine benötigt und überall durchgeführt werden kann.

 

  1. Für Experten

Bitten Sie einen beliebigen Yoga-Experten, Yoga zu erklären, und Sie werden voraussichtlich Dutzende von Antworten erhalten. Für einige ist es ein Mittel, um mit ihrem Körper zufrieden zu sein. Für andere ist es eine spirituelle Übung, und für mehrere, ein Lebensstandard. Unabhängig von Ihrem Programm kann Yoga helfen, Ihre unbewussten oder gewohnheitsmäßigen Muster zu entwirren und neu zu gestalten.

Modernes Yoga ist am weitesten mit dem körperlichen Training von Asana verbunden, einer Reihe von Haltungen, die normalerweise in Formen wie Ashtanga oder Vinyasa Flow zusammen entwickelt werden. Die Asana-Praxis ist in der Regel darauf ausgelegt, Ausdauer und Kraft aufzubauen, Gleichgewicht, Flexibilität und Koordination zu verbessern und den Körper zu entspannen. Aber dies stellt nur eine kleine Phase der Tradition des Yoga im Allgemeinen dar.

 

  1. Für Kinder

Die meisten Yogalehrer erklären kurz, was das Ziel von Yoga ist oder wie es ausgeführt wird (spielerisch, z. B. durch das Nachahmen von Tieren), und einige erzählen eine kurze Geschichte, in der sie die alten Yogis vorstellen, die Muster reflektierten, die sie in der Natur entdeckten.

Yogaübungen fördern Entspannung, Ruhe, körperliche und geistige Stärke, Halt, Ausgeglichenheit, die Beziehung zu anderen und zu sich selbst und können als Mittel zur Leistungsentwicklung eingesetzt werden. Yoga bietet ein Medium für Kinder, sich ohne Hilfe in einer nicht wettbewerbsorientierten, aber dennoch engagierten Atmosphäre zu bewegen.

 

  1. Für ältere Personen

Yoga kann für Erwachsene jeden Alters geeignet sein, insbesondere für Ältere. Studien haben bestätigt, dass Yoga besonders effektiv bei der Bekämpfung von Schmerzen, Stress und Müdigkeit sein kann. Einige Yogastellungen verbessern das Gleichgewicht und die Kraft des Rumpfes, was die Gefahr von sturzbedingten Frakturen verringert. Andere Haltungen können altersbedingte Gesundheitsprobleme wie die Menopause lindern. Am wichtigsten ist, dass Yoga eine Aktivität ist, die älteren Menschen helfen kann, sich jünger zu fühlen.

Obwohl Sie vielleicht nie in der Lage sein werden, sich zu einer Brezel zu verdrehen, kann das Erlernen einiger grundlegender Yogastellungen Ihr allgemeines Wohlbefinden verbessern. Einige Experten sagen, dass ihre Yoga-Sitzungen mit Menschen aller Fähigkeitsstufen und Altersgruppen gefüllt sind, und sie haben beobachtet, dass mehr Senioren die Übung in den modernen Jahren umarmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4Steps4Lifestyle eBook​

Here’s our recommended lifestyle eBook that feature stories of Mind, Body, Health and Wealth

DO YOU WANT TO BE HEALTHY?

Join us on our journey and become a part of our diverse and growing team.