Hausgemachter Hummus: Wie schmeckt er am besten?

4 Wege, um Ihren selbstgemachten Hummus interessanter zu machen.

Eines der großen Grundbedürfnisse des Menschen ist die Nahrung. Unsere Beziehung zur Nahrung ist der lebenswichtigste Faktor in unserer Welt. Essen verbindet die Menschen, eine Komponente, die Menschen auf eine Weise zusammenbringt, wie es die meisten anderen Elemente nicht können. Es bestimmt unsere Gesundheit, Wirtschaft, Kultur und sogar unsere Taille.

Die Liebhaber des Essens in der nahöstlichen Welt haben eine große Leidenschaft für Essen und Kochen. Sie lieben es, Gerichte, Desserts oder Getränke zu kreieren, die sie selbst und andere genießen können. Sie sind Essensenthusiasten, denen eine ausgewogene Ernährung für unsere Gesundheit wichtiger ist als Geschmack oder Aroma.

Hummus ist ein altes Nahrungsmittel, das im Nahen Osten entwickelt wurde. Es ist ein Dip, ein Aufstrich, eine Vorspeise und sogar ein Gericht und ein üblicher Teil der täglichen Mahlzeit der arabischen und westlichen Welt. Dieses köstliche und nahrhafte Essen wird aus Kichererbsen hergestellt und mit bevorzugten Zutaten vermengt. Man kann innovativ und erfinderisch sein, um dieses bescheidene Hummus zu manipulieren, um es nahrhafter und ansprechender für Augen und Zunge zu machen.

Im Folgenden finden Sie vier Möglichkeiten, um Hummus interessanter zu machen:

 

  1. Hummus mit Guacamole kombinieren.

Guacamole ist eine pürierte oder pürierte Avocado, die mit Gewürzen abgeschmeckt ist. Es ist ein Dip, Aufstrich oder Salat, der ursprünglich aus Mexiko stammt. Die Kombination von Hummus und Guacamole ist wie eine himmlische Ehe. Diese beiden Dips ergänzen sich hervorragend. Das Ergebnis ist ein perfekter, super-cremiger, leuchtend grüner Avocado-Hummus, ein extrem gesunder Dip und Aufstrich.

 

  1. Rote Bete dazugeben.

Die Zugabe von gekochter oder roher Roter Bete bei der Zubereitung von Hummus ist eine wunderbare Überraschung. Die Textur und die leuchtende Farbe der Roten Bete verleihen dem Hummus Lebendigkeit. Diese helle und cremige, geschmackvolle und nahrhafte Kombination ist wirklich eine große Freude für den Gaumen und das Auge.

 

  1. Geröstete Kichererbsen darauf geben.

Geröstete Kichererbsen als Topping zu einem Hummus auf Kichererbsenbasis sind ein doppelter Genuss für einen Genießer. Das süße Aroma der gerösteten Kichererbsen hebt das Geschmacksprofil von Hummus deutlich an. Diese Toppings verstärken die Schönheit von Hummus.

 

  1. Rohkost anstelle von Crackern zum Dippen.

Hummus ist ein protein- und nährstoffreicher Dip, der gut zu verschiedenen rohen Gemüsesorten wie Karotten, Zucchini, Blumenkohl, Paprika und vielen mehr passt. Wahrlich, die Liste ist endlos. Es gibt unzählige Variationen, je nach Vorliebe. Sicherlich werden Sie einen tollen Knusper und eine Menge Nährstoffe davon bekommen.

Hummus ist ein wahnsinnig vielseitiges Gericht. Es passt gut zu Brot, Crackern, Eiern, Früchten und gekochtem, gegrilltem oder rohem Gemüse. Es verleiht jedem Essen, das Sie essen möchten, mehr Lebendigkeit. Hummus ist ein Superfood, denn es ist eine hervorragende Quelle für Protein – die Bausteine des Körpergewebes und dienen als Brennstoffquelle. Es liefert auch eine Vielzahl von Vorteilen für den Geist, den Körper und die Seele. Er hilft dem Körper, Krankheiten zu bekämpfen, unterstützt die Verdauung und die Darmgesundheit, steigert die Energie und viele weitere gesundheitliche Vorteile.

Wahrlich, Hummus ist ein Geschenk der Natur für die Menschheit, um es zu genießen. Man kann innovativ sein, erfinden, experimentieren und mutig genug sein, dieses Gericht zu manipulieren, um es schmackhafter, liebevoller und nahrhafter zu machen.

Hummus verträgt sich gut mit allem und jedem!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4Steps4Lifestyle eBook​

Here’s our recommended lifestyle eBook that feature stories of Mind, Body, Health and Wealth

DO YOU WANT TO BE HEALTHY?

Join us on our journey and become a part of our diverse and growing team.