4 Wichtige Schritte, um eine Morgenmensch zu werden

How to Become a Morning Person

Wie man eine Morgenmensch wird

Ein Morgenmensch zu sein, ist für die meisten Menschen schwierig. Das Bett zu einer unchristlichen Zeit zu verlassen, scheint für viele überwältigend und lästig zu sein.

Mehrere Studien haben jedoch bewiesen, dass ein Morgenmensch zu sein, eine Menge gesundheitlicher Vorteile und Karrierefortschritte bringt.

Die Forschung hat herausgefunden, dass das frühe Aufstehen es Ihrem Körper ermöglicht, sich vollständig auf den Tag vorzubereiten. Es bedeutet, dass Sie sich nicht darauf verlassen müssen, zu viel Kaffee zu trinken, um wach zu bleiben.

Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen, die früh aufstehen, mit geringerer Wahrscheinlichkeit psychische Probleme wie Angstzustände, Depressionen und andere psychische Störungen entwickeln.

Früh morgens aus dem Bett zu kommen, wird auch mit Erfolg in Verbindung gebracht.

Wenn Sie ein Morgenmensch sind, sind Sie eher für den traditionellen Arbeitsplan geeignet und haben mehr proaktive Eigenschaften. Diese Persönlichkeiten können zu besseren Noten in der Schule und einem höheren Gehaltsscheck führen.

Viele erfolgreiche und prominente Persönlichkeiten wie der CEO von Apple, Tim Cook, und der CEO von Twitter, Jack Dorsey, führen ihren Erfolg darauf zurück, ein Morgenmensch zu sein.

Wie kann man ein Morgenmensch werden?

Engagement und Disziplin sind notwendig, wenn Sie ein Morgenmensch werden wollen. Laut Gesundheitsexperten sind hier vier einfache Schritte, um ein Frühaufsteher zu werden:

1. Früh schlafen gehen

Frühes Schlafen ist einer der ersten Schritte, die Sie tun müssen, wenn Sie ein Morgenmensch werden wollen.

Um zu beginnen, zählen Sie sieben bis neun Stunden von der Zeit zurück, zu der Sie aufstehen wollen. Auf diese Weise können Sie erkennen, wann Sie ins Bett gehen sollten.

Beachten Sie, dass Sie diese Änderung Schritt für Schritt vornehmen müssen, besonders wenn Sie eine Nachteule sind. Erzwingen Sie nicht, dass diese Routine über Nacht stattfindet.

2. Machen Sie eine entspannende Umgebung in Ihrem Schlafzimmer

Das Schaffen einer entspannenden Umgebung kann Ihnen helfen, einen gesunden Schlaf zu erreichen.

Sobald Sie auf dem Bett liegen, schalten Sie Geräte wie Mobiltelefone und Fernseher aus. Studien haben gezeigt, dass das blaue Licht, das von Bildschirmen ausgeht, die Ausschüttung von Hormonen verlangsamen kann, die Sie schläfrig machen.

Die Investition in Ohrstöpsel, Augenmasken, weiche Decken und andere Gegenstände kann Ihnen ebenfalls helfen, nachts gut zu schlafen.

3. Setzen Sie sich dem Licht aus

Es gibt eine Komponente in Ihrem Körper, die Sie empfindlich auf Licht reagieren lässt. Das ist der Grund, warum Sie das Licht ausschalten oder dimmen, wenn Sie ins Bett hüpfen.

Zeigen Sie sich dem Licht, obwohl die Sonne noch nicht aufgegangen ist. Das Licht stimuliert Ihre biologische Uhr. Es sagt Ihrem Körper, dass es Zeit ist, aufzustehen.

4. Übung

Morgens oder nachmittags zu trainieren, kann Ihnen helfen, nachts eine bessere Schlafqualität zu bekommen, sagt die „National Sleep Foundation“.

Wenn Sie trainieren, schüttet Ihr Körper Endorphine aus. Auf das Laufband zu gehen oder draußen zu joggen kann Ihnen einen Schub für den ganzen Tag geben.

Wenn Sport am Morgen für Sie nicht geeignet ist, können Sie ihn stattdessen am Nachmittag machen.

Wenn Sie es gewohnt sind, nachts lange zu schlafen, erfordert die Umstellung Ihres Schlafrhythmus Zeit und Mühe. Letzten Endes hängt alles von Ihrer Entschlossenheit ab, ein Morgenmensch zu werden.

Denken Sie daran, Schlafspezialisten zu konsultieren, wenn Sie immer noch damit zu kämpfen haben, ein Frühaufsteher zu werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4Steps4Lifestyle eBook​

Here’s our recommended lifestyle eBook that feature stories of Mind, Body, Health and Wealth

DO YOU WANT TO BE HEALTHY?

Join us on our journey and become a part of our diverse and growing team.